Header-Bild

Für unsere Demokratie muss man eintreten!

Der Grazer Platz

Neue Mitte von Feuerbach

von Robert Thurner

Schon vor Jahren hat sich eine Initiative Gedanken um die Zukunft des Burgenlandzentrums gemacht. Einstmals als Gemeinwesenzentrum konzipiert, führt es seit Jahren ein Schattendasein. Weil für das Musik- und Kulturzentrum im Roser ein langfristiger Mietvertrag mit Verlängerungsoption besteht, zeigte die Stadt keinerlei Interesse an der Übernahme der Lutherkirche. Auch die Räume des „Trinkstüble“ sind stark untergenutzt. Kein anderes Objekt würde sich besser als Stadtteilzentrum in Feuerbach eignen. Da die Kirche nun an das Behindertenzentrum bhz vermietet hat, ist die Chance langfristig vertan, ein echtes Bürgerhaus für Feuerbach zu bekommen.

Ebenso etwas abseitig liegt der „Kelterplatz“, der außerhalb von Markttagen und Festivitäten wie Kelterfest, Weihnachtsmarkt sowie gelegentlichen Konzerten als Parkplatz dient. Ihn aufzubessern, hat sich die Arbeitsgruppe Städtebauliche Entwicklung vorgenommen, die sich im Rahmen des Zukunftsforums Feuerbach – moderiert von Robert Thurner – zusammengefunden hat. Ihre Vorschläge wurden zwar für gut befunden, geschehen ist aber seither nichts.

Blieb für die Arbeitsgruppe noch die wichtige Frage, an welchem zentralen Ort sich die Feuerbacher treffen und austauschen können. Die Kreuzung Stuttgarter/Grazer Straße ist stark frequentiert aber verkehrsmäßig verbesserungswürdig. Parkplätze dominieren und Fußgänger tun sich schwer beim Überqueren, was vom Stadtseniorenrat seit langem moniert wird. Dabei hätte die Kreuzung durch ihren platzartigen Charakter durchaus das Zeug zu einer attraktiven Ortsmitte. Das Stadtplanungsamt setzte einen Vorschlag der Arbeitsgruppe um und stellte ihn dem Bezirksbeirat vor. Mit fadenscheinigen Begründungen lehnte eine Mehrheit aus CDU, FDP und Grünen jedoch das Konzept ab. Der Gipfel war die Bemerkung, die Situation sei noch nicht schlecht genug, als dass man etwas machen müsse. Folglich lehnte die schwarz-grüne Koalition bei den Haushaltsplanberatungen einen von der SPD unterstützten Antrag auf Haushaltsmittel ab.


Robert Thurner

Altstadtrat, ist seit 5 Jahren Moderator der Arbeitsgruppe Städtebauliche Entwicklung, entstanden aus dem Zukunftsforum Feuerbach. Nach der Erstellung eines Rahmenplans für das Fahrion-Areal hat sich die Gruppe mit der Gestaltung des Ortszentrums befasst und sich dann den Wienerplatz mit dem Schoch-Areal vorgenommen.

 

WIR IN FACEBOOK